7,5

Zimmer

950.000 €

Kaufpreis

275 m²

Wohnfläche

1963

Baujahr

Informationen zur Immobilie

Dieses familienfreundliche Stadthaus wurde um 1963 erbaut und über die Jahre saniert und instandgehalten, derzeit präsentiert sich die Immobilie in einem sehr gepflegten Zustand.

Das ca. 1015 m² große Grundstück verfügt über einen liebevoll angelegten Garten mit Baumhaus und mehreren Ess- / Grillbereichen. Die rückwärtige Feldrandlage gibt dem Grundstück Ruhe und eine Weitläufigkeit in die angrenzende Natur. 

Die rund 275 m² große Wohnfläche erstreckt sich über zwei Geschosse mit insgesamt 7,5 Zimmern. Im Erdgeschoss befinden sich neben dem großzügigen Essbereich mit Zugang auf die Sonnenterrasse, die Küche mit einem übergehenden Wohnzimmer sowie ein Arbeitszimmer. Der Eingangsbereich verfügt über eine Garderobe, Gäste-WC und einen Abstellraum. Die Fläche im Obergeschoss beläuft sich auf ca. 115 m² und verteilt sich auf ein Vollbad, Elternschlafzimmer mit Ankleidebereich (Einbauschränke) sowie 2 weitere Schlaf- / bzw. Kinderzimmer.

Aus dem 1. Obergeschoss erhält man über eine Treppe Zugang zum ausgebauten Dachgeschoss. Hier wurde ein weiteres Schlaf- / Kinderzimmer mit eigenem Duschbad geschaffen. Aufgrund der Dachschrägen ist diese Fläche der Nutzfläche zugeordnet.

Im Untergeschoss finden Sie neben der Garage diverse Abstellräume sowie die Haustechnik. Die Etage erstreckt sich über eine Nutzfläche von ca. 125 m².

Insgesamt bietet der Grundriss flexible Nutzungsmöglichkeiten für Familien mit Bedarf nach mehreren Schlaf- / Kinderzimmern.

Die Beheizung des Objekts erfolgt über eine Zentralheizung mit Brennwertkessel, zusätzlich kann im Erdgeschoss mit einem traditionellen Kachelofen sowie Kamin geheizt werden.

  • Gepflegter Zustand
  • ca. 1015 m² großes, liebevoll angelegtes Grundstück
  • Ideal nutzbarer Grundriss durch ausgebautes Dachgeschoss
  • Eingangsbereich mit Garderobe
  • Großzügiger Essbereich mit Zugang auf die Sonnenterrasse
  • Vier Schlafzimmer
  • Kachelofen und Kamin
  • Echtholz- & Korkboden
  • Geräumiges Vollbad
  • Separates Gäste-WC im EG & Duschbad im DG
  • Viel Privatsphäre durch großen Abstand zu den Nachbargebäuden und ruhiger Feldrandlage
  • Komplett unterkellert
  • Garagenstellplatz

Zugegeben, wer den Trubel der Großstadt liebt, ist in dem Walddorf Bergstedt wahrscheinlich nicht ganz richtig: Zahlreiche Reiterhöfe, Naturschutzgebiete und ein dörfliches Treiben prägen den Charakter des Stadtteils. Daneben zeigen einige Villen, dass es hier auch durchaus gehobener zugehen kann. Aufmerksamkeit zieht Bergstedt alljährlich vor allem mit dem Hamburg-Cup für Spring- und für Dressurreiter auf sich, der auf dem Hof Bohnhoff stattfindet.

Bergstedt entstand ursprünglich übrigens ein sogenanntes Rundorf, und das ist auch noch heute erkennbar: Die Höfe und Häuser sind rund um den Dorfteich platziert. Dort befindet sich auch der Siemers’sche Hof, der 1757 als reetgedecktes Bauernhaus erbaut wurde und heute viele Aufgaben erfüllt. Nachdem das Gebäude 1870 abgebrannt war, wurde es wieder aufgebaut und beherbergt unter anderem einen Kindergarten, Arztpraxen, Büroräume und ein Café.

In Bergstedt befindet man sich nicht nur inmitten von Wald, Wiesen und Naturschutzgebieten, sondern auch stets in Wassernähe. Hier fließen unter anderem die Rodenbek, die Lohbek, die Furtbek und die Saselbek durch den Stadtteil. Bek bezeichnet dabei den norddeutschen Begriff für einen Bach.

Der Alsteroberlauf begleitet eine vom Menschen nahezu unberührte Uferlandschaft mit zahlreichen botanischen Besonderheiten wie hohen Schlüsselblumen, gelben Buschwindröschen und Veilchen. Doch das Gebiet lädt nicht nur zu idyllischen Spaziergängen, sondern auch zu ausgedehnten Paddeltouren mit dem Kanu ein. Und wer sich nach so viel sportlicher Aktivität stärken möchte, dem sei das Gasthaus Quellenhof empfohlen. Auf der großen Sommerterrasse kann man mit Blick auf den Rodenbeker Teich herrlich entspannen und Spezialitäten der Region genießen.

Im Hainesch Iland, im Süden Bergstedts, gelangt man in ein weiteres reizvolles Gebiet aus Weiden, Wiesen und Obstgärten und dem bewaldeten, steilen Tal der Saselbek. Wer Richtung Mühlenteich spaziert, vorbei an Sumpfwiesen und Fischteichen, gelangt zum wunderschön gelegenen Restaurant Alte Mühle – ein Idyll am Rande des Naturschutzgebietes.

Fakten: 

  • zwei schöne Naturschutzgebiete in unmittelbarer Nähe
  • Familienfreundliches Wohnumfeld
  • Flughafen und A1 sind in 25 min. erreichbar

Daten zur Immobilie

Grundriss

Lageplan

Kontaktanfrage